Allgemeine Bedingungen und Konditionen

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Ticketapply VOF

Artikel 1 Begriffsbestimmungen

In dieser Vereinbarung werden die folgenden Definitionen verwendet:

1.1 Veranstalter: Die Partei, die für die Organisation einer Veranstaltung und den Verkauf von Eintrittskarten für die Veranstaltung verantwortlich ist.

1.2 Veranstaltung: Eine öffentliche oder private Veranstaltung, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Messen, Ausstellungen und Expositionen, Aufführungen künstlerischer und/oder sportlicher Art, Konzerte und Musicals.

1.3 Kunde: Die Partei, die den Service von Ticketapply nutzt, um zum Kauf eines Tickets zu gelangen.

1.4 Allgemeine Geschäftsbedingungen: Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Nutzung von Ticketapply

1.5 Ticket: Eintrittskarte für eine Veranstaltung.

1.6 Eintrittspreise: Ticketpreis einschließlich Transaktionsgebühren

1.7 Stornoversicherung: Versicherung für die Stornierung von Tickets, die der Kunde bei der von ticketapply vermittelten Versicherungsgesellschaft abschließen kann. Der Veranstalter wird im Namen der Versicherungsgesellschaft die Kosten für die Versicherung dem Kunden in Rechnung stellen und diese dann mit der Versicherungsgesellschaft abrechnen, ohne dass Ticketapply eingreift.

1.8 Vertrag: der Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Kunden über die Erbringung von Leistungen in Form einer Veranstaltung gegen Entgelt.

1.9 Ticketshop: Der Service von Ticketapply, der es dem Veranstalter ermöglicht, einen Shop zu erstellen und dem Kunden, Tickets bei Veranstaltern zu bestellen und/oder zu reservieren, die einen Shop bei Ticketapply haben.

1.10 Transaktionsgebühr: Die vom Organisator pro Transaktion erhobene Gebühr.

1.11 Servicekosten: die Kosten, die der Veranstalter dem Kunden für die Nutzung von Ticketapply in Rechnung stellt.

1.12 Pay.nl : Der Zahlungsdienstleister, der alle Zahlungen zwischen dem Kunden und dem Veranstalter ohne Zutun von Ticketapply abwickelt. Ticketapply wird als Wiederverkäufer von Pay.nl agieren. Durch die Vermittlung von Ticketapply wird der Veranstalter Händler bei Pay.nl und erhält die Zahlungen direkt von Pay.nl, das von der DNB als Lizenzinhaber für die Erbringung von Zahlungsdiensten beaufsichtigt wird.

1.13 Ticketapply: Ticketapply vof . Maasplein 27, 6541 XS Nijmegen.

Artikel 2 Zustandekommen des Abkommens

2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jede Nutzung des Ticketshops durch den Käufer.

2.2 Als Nachweis gilt die bei Ticketapply gespeicherte Fassung der jeweiligen Kommunikation mit dem Kunden, vorbehaltlich des Gegenbeweises durch den Kunden.

2.3 Der Vertrag ist endgültig abgeschlossen, wenn die Zahlung eingegangen und von Pay.nl genehmigt worden ist. Vor Zahlungseingang kann niemals ein Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Käufer zustande kommen.

2.4 Elektronische Kommunikation per E-Mail gilt als empfangen, nachdem die Zahlung genehmigt und dem Kunden durch Rücksendung der E-Mail bestätigt wurde, es sei denn, der Empfänger weist das Gegenteil nach. Sollte die Mitteilung aufgrund von Zustellungs- und/oder Erreichbarkeitsproblemen des E-Mail-Postfachs des Kunden nicht ankommen, so geht dies zu Lasten des Kunden, auch wenn das E-Mail-Postfach bei einem Dritten untergebracht ist.

2.5 Wenn Pay.nl eine betrügerische Zahlung vermutet, behält es sich das Recht vor, die Zahlung zu stornieren und zurückzugeben.

2.6 Eine Bestellung des Käufers ist unwiderruflich. Es ist nicht möglich, einen geschlossenen Vertrag zu ändern oder zu kündigen.

2.7 Ein Kunde kann sich nicht auf das Widerrufsrecht berufen. Das Rücktrittsrecht nach Artikel 16l findet keine Anwendung. Kapitel 3 der Richtlinie 2011/83/EU über die Rechte der Verbraucher

Artikel 3 Nutzung des Ticketshops

3.1 Ticketapply ist ein Online-Service, der den Bestellvorgang von Eintrittskarten abwickelt. Ticketapply bietet Veranstaltern einen Service, um Tickets über einen Ticketshop an Käufer zu verkaufen. Der Vertrag, der beim Kauf einer Eintrittskarte zustande kommt, besteht zwischen dem Veranstalter und dem Kunden. Ticketapply hat keinen Einfluss auf den geschlossenen Vertrag zwischen dem Veranstalter und dem Kunden.

3.2 Bei Nutzung des Ticketshops muss der Kunde den Bestellvorgang abschließen. Die beim Bestellvorgang abgefragten Informationen müssen korrekt ausgefüllt werden, um den Bestellvorgang durchlaufen zu können. Der Kunde garantiert, dass diese Informationen korrekt, aktuell und genau sind.

3.3 Wenn der Kunde ein Ticket von einem Veranstalter über den Ticketshop erworben hat, kann der Kunde das Ticket direkt über den Ticketshop herunterladen, sofern die Zahlung genehmigt wurde. Der Kunde erhält außerdem sofort eine Bestätigungs-E-Mail mit den Tickets an die angegebene E-Mail-Adresse. Diese Bestätigung ermöglicht es dem Kunden auch, das Ticket erneut herunterzuladen.

3.4 Bei Problemen im Zusammenhang mit dem Betrieb des Ticketshops kann sich der Kunde an Ticketapply unter support@ticketapply.com wenden.

3.5 Ticketapply ist nicht verantwortlich für weitere Bedingungen, die von Veranstaltern in Bezug auf den Zugang und die Nutzung von Tickets aufgestellt werden. Ticketapply haftet daher nicht, wenn dem Kunden durch weitere Bedingungen des Veranstalters ein Schaden entsteht.

3.6 Ticketapply weist den Kunden darauf hin, dass der Ticketshop sich auf Freizeitaktivitäten im Sinne von Artikel 7:46i(3) des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches bezieht, so dass der Nutzer nicht das Recht hat, den Vertrag ohne Angabe von Gründen im Sinne von Artikel 7:46d des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches aufzulösen. Selbst wenn der Ticketshop keine Freizeitaktivitäten betraf, kann der Kunde den Vertrag nicht auflösen, da der Ticketshop direkt mit der Zustimmung des Kunden durchgeführt wird. Gemäß Artikel 7:46d BW und 7:46i Absatz 5 unter 1 BW hat der Käufer in diesem Fall keine Möglichkeit, den Vertrag ohne Angabe von Gründen aufzulösen.

3.7 Die Veranstalter sind für die Richtigkeit der Angaben zu den Veranstaltungen und den Tickets im Ticketshop verantwortlich. Für fehlerhafte Angaben zu Terminen, Kartenverfügbarkeit, Änderungen und Absagen von Veranstaltungen sind die Organisatoren verantwortlich. Ticketapply hat keinen Einfluss auf die von den Veranstaltern bereitgestellten Informationen und haftet nicht für Schäden, die den Kunden durch falsche Informationen entstehen.

3.8 Ticketapply übernimmt keine Haftung für Schäden, wenn eine Veranstaltung abgesagt wird. Der für die Tickets bezahlte Betrag wird direkt an den Veranstalter überwiesen, ohne dass Ticketapply eingreifen muss. Im Falle einer Stornierung ist der Veranstalter für die Rückerstattung des Betrags verantwortlich. Die Rückerstattung des gezahlten Betrages ist in keinem Fall höher als der Ticketpreis. Alle Transaktions- und Servicegebühren werden nicht zurückerstattet.

3.9 Ticketapply kann nicht als Veranstalter angesehen werden und ist daher weder für die Qualität und den Inhalt der Veranstaltung verantwortlich noch übernimmt Ticketapply eine Haftung für den Ablauf der Veranstaltung.

Artikel 4 Garantien und Entschädigungen

4.1 Der Kunde akzeptiert, dass der Ticketshop nur die Funktionalität und andere Eigenschaften enthält, wie sie im Ticketshop zum Zeitpunkt der Nutzung vorzufinden sind. Ticketapply schließt ausdrücklich ausdrückliche und stillschweigende Garantien, Verpflichtungen und Entschädigungen jeglicher Art aus, einschließlich, aber nicht beschränkt auf Garantien, Verpflichtungen und Entschädigungen hinsichtlich der Qualität, Sicherheit, Rechtmäßigkeit, Integrität und Genauigkeit des Ticketshops.

4.2 Der Kunde stellt Ticketapply von Ansprüchen Dritter frei, die auf der Behauptung beruhen, die vom Kunden unter Nutzung des Ticketshops vorgenommenen Aktivitäten seien in irgendeiner Weise rechtswidrig.

4.3 Der Kunde garantiert, dass er bei der Nutzung des Ticketshops keine Robots, Spider, Scraper oder andere Anwendungen verwendet, die in irgendeiner Weise andere als die mit dem Ticketshop beabsichtigten Handlungen bewirken, und/oder dass er keine Anwendungen verwendet, die den Ticketshop überwachen und/oder kopieren.

Artikel 5 Zahlung

5.1 Der Veranstalter bestimmt den Preis, der für ein Ticket erhoben wird. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich die Ticketpreise inklusive Mehrwertsteuer und Servicegebühren, jedoch ohne Transaktionsgebühren. Die Transaktionsgebühren werden vom Veranstalter zusätzlich zum Ticketpreis erhoben und sind vom Kunden zu tragen.

5.2 Die Ticketpreise können jederzeit geändert und angepasst werden. Sobald ein Bestellvorgang abgeschlossen ist, kann der Preis nicht mehr geändert werden.

5.3 Ticketapply übernimmt keine Haftung für die fehlerhafte Eingabe und Bestellung von Tickets. Ticketapply übernimmt auch keine Haftung für die Rückerstattung von Zahlungen für fehlerhafte Bestellungen oder für den Umtausch fehlerhafter Bestellungen.

5.4 Die Zahlungstransaktionen werden von Pay.nl immer über ein Drittmittelkonto abgewickelt. Ticketapply ist nicht an den Zahlungen und deren Abwicklung beteiligt. Die Zahlungen gehen über Pay.nl direkt vom Käufer an den Veranstalter. Der Organisator hat einen anerkannten Händlervertrag mit Pay.nl.

Artikel 6 Unterbrechung des Ticketshops

6.1 Ticketapply kann niemals für technische Ausfälle aufgrund höherer Gewalt haftbar gemacht werden. Höhere Gewalt bedeutet Krieg, Aufruhr, Terror, Feuer, Streiks, Tod von Mitgliedern der königlichen Familie, Ausfall und Beschädigung von Geräten und Anlagen der Betriebssysteme, Naturkatastrophen, Pandemien und allgemein schwerwiegende Angelegenheiten, die die von Ticketapply erbrachten Dienstleistungen gefährden.

6.2 Ticketapply ist berechtigt, notwendige Arbeiten am Ticketsystem vorzunehmen und dabei die Nutzung der Ticketshops vorübergehend zu unterbrechen.

6.3 Ticketapply ist berechtigt, verfahrenstechnische und technische Änderungen und/oder Verbesserungen des Ticketshops vorzunehmen.

Artikel 7 Rechte an geistigem Eigentum

7.1 Alle geistigen Eigentumsrechte in Bezug auf den Namen, das Logo und den Text von Ticketapply sowie die von Ticketapply verwendete Geschäftsformel im Allgemeinen gehören Ticketapply. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese ohne die Zustimmung von Ticketapply zu veröffentlichen, zu vervielfältigen oder anderweitig direkt oder indirekt zu nutzen.

7.2 Alle geistigen Eigentumsrechte in Bezug auf die Veranstaltung, den Veranstaltungsort und das Logo der Veranstaltung gehören dem Veranstalter. Der Kunde ist nicht berechtigt, sie ohne die Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers direkt oder indirekt weiterzugeben, zu vervielfältigen oder anderweitig zu nutzen.

Artikel 8 Datenschutz

8.1 Ticketapply verarbeitet die persönlichen Daten des Kunden in Übereinstimmung mit dem Gesetz zum Schutz personenbezogener Daten.

8.2 Die personenbezogenen Daten werden zur Begründung, Abwicklung und Durchführung des Vertrages zwischen dem Käufer und dem Veranstalter verwendet.

8.3 Personenbezogene Daten werden für kommerzielle Zwecke verwendet, wenn der Kunde zustimmt. Der Käufer hat das Recht, die Zustimmung zu verweigern. Ticketapply wird alle kommerziellen Zwecke in Bezug auf den Kunden mit dem ersten Antrag auf Beendigung der Zustimmung einstellen.

Artikel 9 Haftung

9.1 Ticketapply übernimmt keine Haftung für Schäden, die sich aus der Bereitstellung des Ticketshops oder aus einer unerlaubten Handlung oder anderweitig ergeben, soweit dies nach zwingendem Recht zulässig ist.

9.2 Soweit Ticketapply trotz der Bestimmungen in Artikel 9.1 für einen Schaden im Sinne von Artikel 9.1 haftet, ist die Höhe des Schadensersatzes auf die für die Nutzung des Ticketshops erhobenen Servicegebühren beschränkt.

9.3 Der Kunde stellt Ticketapply von sämtlichen Ansprüchen Dritter, gleich aus welchem Grund, auf Ersatz von Schäden, Kosten oder Zinsen frei, die im Zusammenhang mit oder aufgrund seiner unrechtmäßigen Nutzung des Ticketshops und/oder einer Verletzung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder sonstiger Rechte Dritter entstehen.

9.4 Diese Haftungsbeschränkung von Ticketapply zielt jedoch nicht darauf ab, die Haftung von Ticketapply für vorsätzliche Handlungen und/oder vorsätzliche Fahrlässigkeit seitens Ticketapply selbst und/oder seiner leitenden Angestellten auszuschließen.

Artikel 10 Kündigung, Auflösung und Annullierungsversicherung

10.1 Eine vorzeitige Beendigung des Vertrages zur Nutzung des Ticketshops ist nicht möglich.

10.2 Ticketapply bietet dem Kunden über den Ticketshop die Möglichkeit, eine Reiserücktrittsversicherung bei einem Versicherer abzuschließen. Diese Rücktrittsversicherung wird zwischen dem Käufer und dem Versicherer zu den vom Versicherer festgelegten Bedingungen abgeschlossen. Ticketapply übernimmt dafür keine Haftung.

10.3 Jede Partei ist berechtigt, den Vertrag über die Nutzung des Ticketshops aufzulösen, wenn die andere Partei ihre Verpflichtungen aus diesen Bedingungen schuldhaft nicht erfüllt und nach Erhalt einer ordnungsgemäßen, möglichst detaillierten schriftlichen Inverzugsetzung, in der eine angemessene Frist zur Behebung des Versäumnisses eingeräumt wird, weiterhin ihre Verpflichtungen aus diesen Bedingungen schuldhaft nicht erfüllt.

10.4 Die von Ticketshop vor der Auflösung erbrachten Leistungen und die damit verbundene Zahlungsverpflichtung werden im Falle der Auflösung nicht rückgängig gemacht.

10.5 Unbeschadet der an anderer Stelle in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bestimmungen ist Ticketapply berechtigt, den Vertrag über die Nutzung des Ticketshops ohne gerichtliche Intervention und ohne dem Kunden gegenüber schadensersatzpflichtig zu werden, sofort aufzulösen und reservierte/gekaufte Tickets zu stornieren, wenn:

a. Der Käufer kommt seinen Zahlungsverpflichtungen nicht nach;

b. Wenn nach Meinung von Ticketapply, des Veranstalters und/oder Pay.nl,

Betrug begangen, falsche Zahlungsangaben gemacht oder sonstige Unregelmäßigkeiten festgestellt haben.

Artikel 11 Anwendbares Recht und zuständiges Gericht

11.1 Für diesen Vertrag und die Nutzung der Dienste von Ticketapply gilt niederländisches Recht.

11.2 Alle Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag oder aus einem sich daraus ergebenden oder damit zusammenhängenden Vertrag ergeben, werden in erster Instanz ausschließlich vom zuständigen Gericht im Bezirk des Käufers entschieden.